Alpine
Sicherheit

SAC -Schweizer Alpen Club bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung
De | Fr


Zurück zur Liste
Druckansicht

Nie Stand rufen vor Abgelassenwerden

Datum der Veröffentlichung: 14.04.2013 - Klettertour

Zwei Kletterer, die meistens auf Mehrseillängen-Routen unterwegs sind, kletterten in einem Klettergarten an einer Einseillängenroute. Als der Vorsteiger den Umlenkpunkt erreicht und sich gesichert hatte, rief er „Stand“. Der Sichernde unten hängte daraufhin die Sicherung aus. Ohne weitere Kommunikation hängte der Vorsteiger oben die Sicherung aus und belastete das Seil in der Meinung, er werde abgelassen. So kam es zu einem Absturz mit schweren Verletzungen.



Als Sichernder hängt man in einer Mehrseillängen-Route die Sicherung aus, wenn oben „Stand“ gerufen wird. Dieser Unfall ist auf ein klassisches Missverständnis und eine Routinehandlung in einem eher ungewohnten Umfeld zurückzuführen. Klare Absprachen sind sehr wichtig. Wir empfehlen generell, in Klettergärten (wie auch Hallen) nie „Stand“ zu rufen, wenn man abgelassen werden will, sondern hier andere Begriffe zu wählen. Korrekt wäre: „Block“ und wenn das Seil straff ist: „ab“.