Alpine
Sicherheit

SAC -Schweizer Alpen Club bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung
De | Fr


Zurück zur Liste
Druckansicht

Steilimigletscher (Sustengebiet): Die Gefahr durch Metallteile besteht nicht mehr

Datum der Veröffentlichung: 24.09.2014 - Skitour / Snowboardtour

Im Herbst 2013 traten ausgeaperte alte Skilift-Bestandteile auf dem Steilimigletscher zutage und gefährdeten vor allem die Tourengänger auf der beliebten Skitour auf den Giglistock. (Siehe Meldung vom 1.10.2013).

Am 15./16. September 2014 wurden nun diese Bestandteile geräumt und entsorgt. Dank dem schönen und warmen Wetter konnte die Räumung auf dem zum Teil sehr steilen Steilimigletscher zügig und unfallfrei durchgeführt werden. An der Aufräumaktion beteiligten sich sieben Mitarbeiter des Gebirgsdetachements der Luftwaffe vom Flugplatz Meiringen sowie ein Seilbahnspezialist der Seilbahnen Schweiz. In mehreren Rotationen wurden die rund vier Tonnen Stahlmasten, Tragseile sowie sonstiges Kleinmaterial mit einem Super Puma der Schweizer Luftwaffe hinunter auf den Parkplatz Umpol geflogen. Dort wurde das ganze Material verladen und per Lastwagen der korrekten Entsorgung zugeführt.
Herzlichen Dank an alle, die zum guten Gelingen bei diesem Einsatz mitgeholfen haben!