Alpine
Sicherheit

SAC -Schweizer Alpen Club bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung
De | Fr


Zurück zur Liste
Druckansicht

Orientierungsprobleme wegen Kompass-Ausfall

Datum der Veröffentlichung: 13.07.2015 - Skitour / Snowboardtour

Bei der Abfahrt während einer Skihochtour im stockdicken Nebel funktionierte der Kompass meiner Suunto Core Uhr nicht mehr. Wir sind dann nach längerem Warten auf Aufhellungen angeseilt abgefahren und konnten uns an einem Felsband neu orientieren.

Die modernen elektronischen Hilfsmittel können die Orientierung wesentlich erleichtern. Ob Uhr, GPS oder Smartphone: Da steckt viel Elektronik drin, die - nicht nur wegen einer leeren Batterie oder einem leeren Akku – eben auch ausfallen kann. Gerade beim Kompass, einem sehr wichtigen und sicherheitsrelevanten Werkzeug, ist es durchaus sinnvoll, dieses doppelt mitzuführen. Zum Beispiel mit dem bewährten RECTA-Kompass (heute auch unter dem Dach von SUUNTO). Er hat die Abmessungen einer Streichholzschachtel und wiegt weniger als 60 Gramm. Dazu braucht es natürlich auch eine Karte in Papierform, welche ja ohnehin in den Rucksack gehört.